Industrie und Gewerbe

VIEReins

08 21 low

 

 

Im "VIEReins" ensteht ein Fitnessstudio mit angegliederdem Sauna-Bereich sowie eine Ergotherapie-Praxis. Die offene Entwurfskonzeption der Gewerbebaus lässt eine flexible Nutzung zu, kann sich dem Raumbedarf der unterschiedlichen Nutzungseinheiten (1-4 NE) anpassen und wird komplett barrierefrei errichtet.


     
Gebäudetyp   Gewerbebau, Stahlbauweise
Art   Neubau
Planungsbeginn   2021
Fertigstellung   geplant Mitte 2022
Leistungen  

Konzepterstellung
Leistungsphasen 1-4 nach HOAI
3D-Visualiserungen

 

  Fotos

 

 

 

 

 

 

 

E-Bürogebäude in Holzbauweise

06 21

 

 

Der Fokus bei dem dreigeschossigen Gewerbebau liegt auf Nachhaltigkeit. Eine vorgefertigte und wirtschaftliche Holzkonstruktion, die flexible Raumgestaltungen zulässt und Nachnutzungen ermöglicht. Das hochwärmegedämmte Low-Tech Bürogebäude wird elektrisch beheizt und kommt ohne aufwendige Gebäudetechnik aus.


     
Standort   Niedersachsen
Gebäudetyp   Bürogebäude
Art   Neubau, Holzbauweise
Planungsbeginn   2021
Fertigstellung   geplant Mitte 2022
Leistungen  

Konzepterstellung
digitale Bestandsaufnahme
Leistungsphasen 1-8 nach HOAI
3D-Visualiserungen durch cube-viz.de

 

  Fotos

 

 

 

 

 

 

 

dx HUB Kreuzberg

dx hub

 

 

Der "dx HUB" in Berlin-Kreuzberg soll die digitale Zukunft eines 140-jährigen deutschen DAX-Konzerns verkörpern. Über einem Elektro-Club, erreichbar über den historischen Backstein-Hinterhof der AQUA-Höfe, entsteht auf 1.300 m² der Innovation Hub „dx“ und bietet Platz für 150 Mitarbeiter. Passend dazu entwickelt K17 ein Konzept der Gegensätze im Zusammenspiel des "alten" Industrie-Charakters und "neuer" innovativer Formen und Ideen.


     
Standort   Berlin-Kreuzberg, Berlin
Gebäudetyp   Bürogebäude, Innovationszentrum, HUB
Art   Altbau, Modernisierung, Umbau
Planungsbeginn   2021
Fertigstellung   geplant Ende 2021
Leistungen  

Konzepterstellung
digitale Bestandsaufnahme
Leistungsphasen 1-3 nach HOAI
3D-Visualisierungen (www.cube-viz.de)

 

  Fotos

 

  Visualisierungen Entwurf

 

 

 

 

 

 

 

Umnutzung Büro-/Lagerhalle

01 20 low  

Die in Göttingen-Rosdorf ursprünglich von einem Warenhaus-Konzern genutzte Lagerhalle mit einer Fläche von ca. 9.200 m² wurde umgeplant. Hier entstanden Produktions- und Lagerflächen sowie Büroeinheiten für ein Unternehmen aus der Verpackungsindustrie. Hierzu wurden entsprechende Anträge der Nutzungsänderung gestellt sowie die Planung und Koordinierung der Umbaumaßnahmen übernommen. Die brandschutztechnischen Ertüchtigungen, die durch die Bildung von Nutzungseinheiten erfoderlich waren, wurden begleitet.

     
Standort   Göttingen - Rosdorf, Niedersachsen
Gebäudetyp   Lagerhalle mit Büroflächen
Art   Umnutzung
Bruttogrundfläche   ca. 9.200 m²
BRI   ca. 48.500 m³
Grundstücksfläche   ca. 19.200 m²
Leistungen   Leistungsphasen 1-8 nach HOAI, Projektsteuerung
     

 

  Fotos

 

 

z.LAB

zlab 1

 

 

Das z.LAB versteht sich als Wissens-HUB und dient als Zukunftsschmiede für ein innovatives Unternehmen aus der Logistik-Branche. K17 erarbeitete ein Konzept zur Umgestaltung eines Bürokomplexes aus den 70er Jahren. Nichts soll perfekt sein, nichts endgültig - vielmehr werden die Nutzer selbst die Ideenwerkstatt bespielen. Ein sich stetig veränderndes Konstrukt, ausgestattet mit Think Tanks, einer CoWorking-Area sowie flexiblen Nutzbereichen aber auch Recreation-Zonen mit einer Lounge und einem grünen Kern.


     
Standort   Göttingen, Niedersachsen
Gebäudetyp   Bürogebäude, Innovationszentrum
Art   Altbau, Modernisierung, Umbau
Planungsbeginn   2018
Fertigstellung   2020
Leistungen  

Konzepterstellung
digitale Bestandsaufnahme
Leistungsphasen 1-8 nach HOAI
Außenanlagen
3D-Visualiserung durch: www.cube-viz.de

 

  3D-Visualisierungen

 

  vorher Fotos

 

  nachher Fotos

 

 

 

 

 

Neubau einer Lagerhalle

08 19

 

 

 

Die 6.000 m² große Lagerhalle wurde dem Nutzer übergeben. Auftraggeber und Architekten bedankten sich ausdrüklich bei den ausführenden Unternehmen für den reibungslosen Ablauf. Auf die städtebauliche Integration wurde bei dem Entwurf Wert gelegt. Dabei galt es die dafür vorgesehenen Flächen auszunutzen und in den Betriebsablauf zu integrieren. Neben der Planung und der Bauleitung wurden sämtliche fachplanerischen Leistungen, von der Aufstellung des B-Planes bis zur Übergabe von K17 koordiniert.  

     
Art   Neubau einer Stahl-Lagerhalle
Nutzfläche   ca. 6.000 m²
Planungsbeginn   2018
Fertigstellung   2020
Leistungen  

Leistungsphasen 1-8 gem. HOAI
Erstellen einer FLB (Funktionalen Leistungsbeschreibung)
3D-Visualisierung
Mitwirken bei dem Aufstellen eines
B-Planes (Bebauungsplan)
Brandschutzkonzept
Projektsteuerung

 

Visualisierung / Endergebnis

 

 

 

W29.centrum

w29 s

 

 

 

Der Entwurf des zweigeschossigen Büro- und Gewerbekomplex greift die corporate architecture des Auftraggebers auf. Die wirtschaftliche Optimierung des Gebäudes gelingt u.a. durch aussenliegende Treppenhäuser und einer offenen und flexiblen Systemkonstruktion. Somit ist eine  nachhaltige dynamische Nutzung und eine spätere Umnutzung gewährleistet. Kommunikations- und Arbeitsbreiche unterteilen die hellen Open-Space Büros im Obergeschoss. 

     
Art   Neubau eines zweigeschossigen Büro- und Gewerbegebäudes in zentraler Lage
Nutzfläche   ca. 1.200 m²
Planungsbeginn   2018
Leistungen   Leistungsphasen 1-4 gem. HOAI
     

 

  3D-Visualisierung des Entwurfes

 

 

Feuerwehrgerätehaus

fwlow

 

 

 

Der Entwurf des Feuerwehrgerätehauses sieht eine Stahlhalle zzgl. einem massiv errichteten Bereich vor, indem die Wirtschafträume untergebracht sind. In enger Zusammenarbeit mit dem Auftraggeber, der Feuerwehr, der Feuerwehrunfallkasse (FUK) sowie den Fachplanern und Genehmigungsbehörden wurde die Planung bis hin zur Ausführung mit Bauleitung begleitet.

     
     
     
Bauherr    Flecken Bodenfelde, Der Bürgermeister
Standort   Flecken Bodenfelde, Niedersachsen
Gebäudetyp   Stahlbau / massiv
Art   Feuerwehrgerätehaus
Leistungen   Leistungsphasen 1-9 nach HOAI
Grundstück    ca. 5.600 m²
Nutzfläche   ca. 600 m²
BRI   ca. 3.000 m³
Planungsbeginn    2015 
Fertigstellung   2017
     
     

 

  Fotos 

 

  Auszug aus der Planung  

 

SB-Pavillon

12 14 ksn

 

 

 

Der Glaskörper mit Geldausgabeautomaten sowie einem Überweisungsterminal entstand an der am stärksten frequentierten Kreisstraße. Der SB-Pavillon wurde im Werk vorgefertigt und innerhalb kurzer Zeit vor Ort in Betrieb genommen. Sobald die Dämmerung eintritt leuchtet die Glasfassade signalrot. Die Außenanlagen sind barrierefrei.

     
Standort   Stadt Uslar, Landkreis Northeim
Gebäudetyp   Containerbauweise
Art   Neubau Bank-Zweigstelle
Leistungen   Leistungsphasen 1-8 nach HOAI
     
     

 

  Fotos

 

Verkauf mit Ausblick

 

 

 

Herausforderung war die überschaubare Fläche der Altbausituation maximal auszunutzen und sämtliche Erfordernisse einer modernen Apotheke umzusetzten. Mit viel Glas an Fassade und Dach wurde die Barriere nach Aussen zum historischen Marktplatz der Altstadt aufgelöst. Hell und freundlich öffnet sich der neue Offizin den Kunden der LINDA marktapotheke.

     
Bauherr   marktapotheke markoldendorf
Standort   Markoldendorf, Niedersachsen
Gebäudetyp   Ersatzneubau
Denkmal   nein
Art   Apotheke
Baubeginn   Juni 2013
Fertigstellung   September 2013
Leistungen   Leistungsphasen 1-8 nach HOAI
     

 

  Fotos (nach dem Umbau)