Vorhandene Bausubstanz nutzen, Wege verkürzen - Sanierung anstelle von Neubauten - Nachhaltigkeit umsetzen! Diese Prinzipien standen bei der Erarbeitung des Entwurfskonzeptes für das Deutsche Theater im Fokus.

Was passiert, sollten die Autos verschwinden? Wie gehen wir mit gebauter Substanz um? Wie konzentrieren wir die Arbeit des Deutschen Theaters auf die vorhandenen Ressourcen? Wie integrieren wir das Theater in das innerstädtische Leben und schaffen somit einen kulturellen Mehrwert, bei dem alle willkommen sind?


Sketch DT-tief Konzept

Das Entwurfskonzept nimmt die Verbindung zur Umgebung auf, öffnet sich und kreiert Räume.

Notwendige und umfangreiche Sanierungen und Instandsetzungen der Bausubstanz waren Anlass für die Aufstellung des Entwurfskonzepts. Die Theaterwerkstatt wird als "gläserne Manufaktur" öffentlich sichtbar und das sanierungsbedürftige Werkstattgebäude zu einem Theatersaal umgenutzt. Als verbindendes Element wird eine multifunktionale Grünfläche addiert. So entstehen Bereiche des Verweilens, des Erlebens und der Interaktion.

Projektdaten

  • Standort
    Niedersachsen
  • Typ
    Öffentliche Bauten
  • Zeitraum
    2022
  • Leistungen
    Entwurfskonzept
  • Visualisierung
    cube-viz, BS

© k17office.de

K17 Architekten BDA
Projekt

Fragen?

Nehmen Sie einfach Kontakt mit uns auf.
Per Mail, per Telefon oder per WhatsApp.

K17 @ Social Media

© k17office.de | K17 Architekten BDA    Impressum    Datenschutzerklärung